Entschuldigung - Mögen Sie Gänseblümchen?

Entschuldigen Sie, wenn ich Sie einfach so direkt frage:
Mögen Sie Gänseblümchen?
Eine etwas ungewöhnliche Frage, ich weiß.
Wenn Sie jetzt verächtlich die Schultern zucken oder verständnislos-fragend schauen, oder gar zugeben, Sie müssten erst darüber nachdenken, dann mögen Sie Gänseblümchen nicht.
Gänseblümchenmenschen brauchen nämlich über eine  solche Frage nicht nachzudenken.
Und sie schauen auch nicht verständnislos drein. - Im Gegenteil!
Sie schmunzeln, freuen sich über die Frage wie ein Schneekönig und wissen, sie haben in dem Frager einen neuen Freund gefunden.

Gänseblümchen sind unaufdringlich und zärtlich. sie passen in keine aufwendige Cellophan-Verpackung des Blumengeschäftes, sondern viel besser in eine kleine, dreckige Kinderhand.
Gänseblümchen in meinem Alltag - eine Ansichtskarte inmitten meiner Dienstpost,
ein Freund,
das Anlächeln eines Menschen auf der Straße,
der junge Spatz, der vor mir herhüpft, der Autofahrer, der anhält, damit ich endlich abbiegen kann,
die ehrlich gemeinte Frage: "Wie geht's?", das verständnisvolle Zuhören, die glitzernden Tautropfen auf der Wiese,
der kleine Junge, der Seifenblasen in die Welt pustet...

Text: Andrea Schwarz

zurück Seitenanfang

powered by webEdition CMS